Neuigkeiten

Aktuelle Informationen und Nachrichten zu Wohnungsbau-Oldenburg.de

Immobilienpreise 2019 – was kostet eine Immobilie im Monat in Oldenburg?

Wenn Sie häufiger auf unserer Seite vorbeischauen, wissen Sie bereits: Oldenburg boomt, immer mehr Menschen ziehen in die Stadt der Zukunft und Oldenburger Immobilien stellen eine lohnende Investition dar.  

Doch wie hoch sind im Jahr 2019 die Immobilienpreise in Oldenburg konkret? Was kostet eine Eigentumswohnung in Oldenburg und wie viel müssen Sie pro Monat für ein Haus bezahlen? Wir haben für Sie einige Beispielrechnungen durchgeführt, die belegen: Die Immobilienpreise in Oldenburg sind durchaus bezahlbar.

Voraussetzungen für die hier ermittelten Immobilienpreise in Oldenburg

Damit Sie besser verstehen, wie wir die genannten Preise für Oldenburger Immobilien errechnet haben, hier vorab unsere Grundannahmen. Neben den aktuell gültigen Quadratmeterpreisen gelten folgende Voraussetzungen:

  • Die Kaufnebenkosten haben wir bei 11 % Hierzu zählen die Grunderwerbssteuer, Notarkosten, der Grundbucheintrag und die Maklerprovision.
  • Wir gehen davon aus, dass Sie 10 % Eigenkapital in die Finanzierung einbringen.
  • Dazu setzen wir die Tilgungsrate bei 2 % und die Sollzinsbindung bei 10 Jahren

Im Ergebnis erhalten wir so einen Preis, den Sie pro Monat für Ihre Immobilie entrichten müssen.

Was kostet eine Eigentumswohnung in Oldenburg?

Gehen wir davon aus, dass Sie sich für eine Wohnung über 60 m2 interessieren. Diese kostet in Oldenburg im Jahr 2019 etwa 192.000 Euro. Rechnen wir hierzu die Kaufnebenkosten von 11 % (20.294 Euro) erhalten wir einen Gesamtpreis von 212.294 Euro. Hiervon können Sie Ihre mitgebrachten 10 % Eigenkapital über 19.200 Euro wieder abziehen und erhalten ein Nettodarlehen von 193.094 Euro. Berechnen wir nun noch eine Tilgungsrate von 2 % sowie die Sollzinsbindung über 10 Jahre, zahlen Sie für Ihre 60-m2-Eigentumswohnung nur 483 Euro pro Monat.

Kosten einer 60-m2-Eigentumswohnung

Kaufpreis: 192.00 Euro

+ Kaufnebenkosten (11 %): 20.294 Euro

Zwischensumme: 212.294 Euro

– Eigenkapital (10 %): 19.200 Euro

Nettodarlehen: 193.094 Euro 

Tilgungsrate: 2 %; Sollzinsbindung: 10 Jahre 

Monatsrate: 483 Euro

Dieselbe Rechnung lässt sich auch auf eine Wohnung über 100 m2 anwenden, die in Oldenburg zurzeit einen Kaufpreis von etwa 360.000 Euro hat. Rechnen wir hier wieder die Kaufnebenkosten über 11 % hinzu (38.052 Euro) und ziehen wir anschließend das Eigenkapital von 10 % ab (36.000 Euro), erhalten wir ein Nettodarlehen von 362.052 Euro. Mit einer Tilgungsrate von 2 % und einer Sollzinsbindung über 10 Jahre kostet Sie die 100-m2-Wohnung pro Monat 905 Euro.

Kosten einer 100-m2-Eigentumswohnung

Kaufpreis: 360.000 Euro

+ Kaufnebenkosten (11 %): 38.052 Euro

Zwischensumme: 398.052 Euro

– Eigenkapital (10 %): 36.000 Euro

Nettodarlehen: 362.052 Euro

 Tilgungsrate: 2 %; Sollzinsbindung: 10 Jahre

 Monatsrate: 905 Euro

Für jede Monatsrate die richtige Immobilie

Verfügbar 7/9 | Fertiggestellt

Hörneweg 157

Der Oldenburger Stadtteil Bloherfelde im grünen Westen heißt Sie… Mehr Details

199.800€ - 463.000€
1 2 3 4

Was kostet ein Haus in Oldenburg?

Möchten Sie lieber in einem Haus statt in einer Wohnung leben und damit noch mehr Platz für sich und Ihre Familie haben? Dann haben wir auch hierfür die passende Beispielrechnung für Sie.

Kosten für ein Haus über 150 m2

Für ein Haus über 150 m2 müssen Sie in Oldenburg im Jahr 2019 etwa 420.000 Euro bezahlen. Das kommt Ihnen viel vor? Dann lassen Sie uns die Rechnung nach den oben bestimmten Parametern durchführen und schauen, welche Monatsrate dabei herauskommt.

Bei einem Kaufpreis von 420.000 Euro liegen die 11 % Nebenerwerbskosten bei 44.394 Euro. Gehen wir dazu wieder davon aus, dass Sie 10 % Eigenkapital (42.000 Euro) in die Finanzierung mitbringen, erhalten Sie ein Nettodarlehen von 422.394 Euro. Bei einer Tilgungsrate von 2 % und einer Sollzinsbindung über 10 Jahre zahlen Sie pro Monat lediglich 1.056 Euro für Ihr 150-m2-Haus. Für diese etwas mehr als 1.000 Euro bringen Sie problemlos eine vierköpfige Familie unter und können jedem Familienmitglied sein eigenes Schlafzimmer bieten.

Kaufpreis: 420.000 Euro

+ Kaufnebenkosten (11 %): 44.394 Euro

Zwischensumme: 464.394 Euro

– Eigenkapital (10 %): 42.000 Euro

Nettodarlehen: 422.394 Euro

 Tilgungsrate: 2 %; Sollzinsbindung: 10 Jahre

Monatsrate: 1.054 Euro

Entwicklung der Immobilienpreise in Oldenburg

Betrachten wir die Wertentwicklung von Oldenburger Immobilien in den vergangenen Jahren, zeigt sich ein klares Bild: Die Preise legen stetig und deutlich zu. Das gilt für alle Stadtteile, ganz gleich ob Bloherfelde, Eversten oder das Ziegelhofviertel. Die Preissteigerung setzt sich in ganz Oldenburg fort.

So sind die Kosten für eine 60-m2-Wohnung von 2011 bis 2018 um mehr als 65 Prozent gestiegen. Bei einem Haus über 150 m2 liegt die Steigerung im gleichen Zeitraum bei über 55 Prozent. Auch wenn sich von Stadtteil zu Stadtteil leichte Preisunterschiede zeigen, lassen sich die Wertsteigerungen dennoch auf alle Bezirke beziehen.

Darum lohnt sich die Investition in Oldenburger Immobilien

Oldenburg ist dank seines vielfältigen kulturellen Angebots, zahlreichen Grünflächen und der hervorragenden Infrastruktur nicht nur für seine Einwohner ein Paradies. Auch Kapitalanleger haben das wirtschaftliche Oberzentrum der Weser-Ems-Region mit seinen hervorragenden Wachstumsprognosen und stetig zunehmenden Einwohnerzahlen als wahren Schatz ausgemacht.

Die kontinuierlich steigenden Immobilienpreise in Oldenburg sind nur ein Indikator dafür. Wenn Sie sich für eine Investition in die „Stadt der Zukunft“ interessieren, haben wir hier weitere Gründe für Sie zusammengestellt, warum sich die Investition in Oldenburger Immobilien lohnt.

Suchen Sie nach Ihrer ganz persönlichen Traumimmobilie in Oldenburg und Umgebung, möchten wir Ihnen unseren Immobilien-Suchauftrag ans Herz legen. Über diesen können Sie uns mitteilen, wonach Sie konkret suchen. Wir machen uns dann für Sie auf die Suche nach der passenden Immobilie. Natürlich kostenlos und unverbindlich.

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne!

Haben Sie sonst noch Fragen zum Thema Immobilien unserem Service oder den Immobilienpreisen in Oldenburg? Dann nehmen Sie direkt Kontakt zu uns aus. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Das könnte Sie auch interessieren:

Immobilienkredit – bekomme ich jetzt Geld geschenkt?

Was vor einigen Jahren noch undenkbar oder kaum vorauszusehen schien, kann jetzt Realität bei Neubauimmobilien werden. Bauen oder kaufen Sie, so könnten Sie bald nicht mehr Ihren kompletten Kredit zurückzahlen müssen. Was es mit der Vergabe von Krediten mit Negativzinsen wirklich auf sich hat und welche Risiken lauern: Wohnungsbau-Oldenburg erklärt.

Kochen am Schloss 2019 – präsentiert von Wohnungsbau-Oldenburg

Vom 28. August bis 1. September ist es wieder Zeit für kulinarische Hochgenüsse: Wohnungsbau-Oldenburg präsentiert zum vierten Mal das Gourmet-Event Kochen am Schloss und lädt Sie und Ihre Freunde zum genussvollen Schlemmen und Beisammensein auf den Oldenburger Schlossplatz ein. 

Donnerschwee – Oldenburger Stadtgeschichte

Im Nordosten der Stadt Oldenburg befindet sich Donnerschwee. Früher einmal ein eigenständiges Dorf, wurde der Stadtteil erst im zwanzigsten Jahrhundert angegliedert. Bis heute ist ein Spaziergang durch die Donnerschweer Straße auch einer durch ein Stück Oldenburger Stadtgeschichte. Ein Muss für alle Fans unserer Stadt. 

Immobiliensuche – 7 Alternativen zu Immobilienportalen

Gehen wir heute auf Immobiliensuche, nehmen wir meist das Internet zur Hilfe. Dieses bietet uns eine schier unbegrenzte Auswahl an Häusern und Wohnungen, die wir nach unseren Wunschvorstellungen filtern können. Doch bei dieser Suche nach der passenden Immobilie konkurrieren wir mit unzähligen Mitinteressenten. Daher geben wir Ihnen in diesem Artikel sieben Alternativen, mit denen Sie…